Kopf stillhalten, Augen auf den Ball gerichtet

Sicher haben Sie dies schon einmal gehört - das gibt es bei dem MTM-Swing nicht. Hier muss Ihr Kopf sich mit dem Rumpf bewegen und somit ist Ihr Körper komplett befreit. Ihre Augen schauen in der Ansprechposition und während des Rückschwungs daher auch nicht auf den Ball.

Haben Sie schon einmal versucht mit geschlossenen Augen einen Ball zu spielen? Versuchen Sie es doch bitte auf der Driving Range mit einem aufgeteeten Ball und einem lockeren entspannten Schwung. Hat es funktioniert?

Das Experiment wird Ihnen zeigen, dass die Augen während des Golfschwungs fast überflüssig sind.

Hat es funktioniert? Wie war Ihr Körpergefühl?

Teilen Sie uns mit was Sie gefühlt haben.

Info-Hotline:

0160 94478639


Icon Facebook
Icon Twitter